Aktuelle Nachrichten

Ausbau der ST 2032 zwischen Welden und Ehgatten

Ausbau der ST 2032 zwischen Welden und Ehgatten

Die Bauarbeiten zum Ausbau der ST 2032 laufen seit dem 2. Mai 2018 auf vollen Touren. Derzeit ist noch ein ca. 500 m langes Zwischenstück nicht ausgebaut worden. Um die Sperrung auf das geforderte Mindestmaß zu reduzieren, hat uns das Staatliche Bauamt Augsburg mitgeteilt, dass dieses Teilstück zunächst noch erhalten bleibt. Die neu gebauten Straßenabschnitte werden darauf angeschlossen und die Strecke wird ab Mitte September 2018 wieder für den Verkehr freigegeben.  Dann beginnt ab Oktober der Erdbau für das noch fehlende Zwischenstück, ohne Beeinträchtigung des Verkehrs auf der Staatsstraße. Im Frühjahr 2019 werden die Teilstücke dann zusammengeschlossen und das 500 m lange Bestandsstück rückgebaut. Der Baufirma und dem Staatlichen Bauamt Augsburg sei an dieser Stelle gedankt, dass die Umleitung auf einen Zeitraum von nur 4 ½ Monaten beschränkt werden konnte. Der Bevölkerung in Welden und entlang den Umleitungsstrecken sei für das wohlwollende Entgegenkommen bei Behinderungen und Unannehmlichkeiten Dank gesagt. Das gilt natürlich auch für die Gewerbetreibenden, die in dieser Zeit mit Einbußen zu kämpfen hatten.

 

Peter Bergmeir
1. Bürgermeister
Markt Welden

<< Zur vorigen Seite